Jeweils samstags, 11. 6., 16.7., 20.8., 24.9. und 15.10., 11.00 – 18.00 Uhr Geführte Humboldt-Wanderungen mit David Zinke und Hartmut Koschyk auf dem Humboldtweg rund um Goldkronach mit Humboldt-Brotzeit. Während der Wanderungen gibt es Erläuterungen über die  Geschichte des Bergbaus in Goldkronach und die fränkischen Jahre Alexander von Humboldts. Ausgangs- und Zielpunkt:

Mehr lesen

Von Anfang an hatte sich das Alexander von Humboldt - Kulturforum für das Kinderbuch-Projekt „Der kleine Alexander“ engagiert. Beim letztjährigen „Bayreuther Kulturgespräch“ des Humboldt-Kulturforums im August 2021 an der Alexander von Humboldt-Realschule in Bayreuth konnte das Autoren- und Illustratoren-Team die Idee für dieses Vorhaben vorstellen: https://www.humboldt-kulturforum.de/2021/08/beim-bayreuther-kulturgespraech-wurde-ein-neues-kinderbuch-projekt-vorgestellt-der-kleine-alexander-von-humboldt-soll-kindern-das-bewusstsein-fuer-natur-und-umwelt/ Nachdem das Kinderbuch jetzt erschienen ist, lud das Alexander von Humboldt - Kulturforum zwei der Initiatoren, Dorothée von Humboldt und Michael Grimm zu Lesungen aus dem Buch in  die

Mehr lesen

Wir laden Sie herzlich ein zur Lesung und Signierstunde mit Dorothée von Humboldt und Michael Grimm Kinderbuch: Der kleine Alexander von Humboldt, Teil 1 - Die Bäume" (für Kinder von 4–10 Jahren) https://der-kleine-alexander.de/  am Mittwoch, 27. April 2022 um 15.00 Uhr in der Stadtbibliothek RW 21 in Bayreuth https://region-bayreuth.de/veranstaltung/lesung-signierstunde-der-kleine-alexander-humboldt-allem-verbunden-bayreuth-95444-3ai9la Anmeldung: Für eine sichere Platzreservierung wird um Anmeldung bis spätestens Di., 26.04.22 unter Tel.: 09241/4858592 oder per Mail

Mehr lesen

Beim traditionellen „Bayreuther Fastenessen“ verteidigt die mehrfach ausgezeichnete Ordensfrau ihren Einsatz für Geflüchtete durch die Gewährung von Kirchenasyl Erstmals seit 2020 konnte das vom Alexander von Humboldt - Kulturforum das alljährlich veranstaltete „Bayreuther Fastenessen“ wieder in Präsenz stattfinden lassen. Aufgrund der nach wie vor  angespannten Corona-Lage wurde es jedoch in Form einer Andacht in der Evangelisch- Lutherischen Christuskirche in Bayreuth durchgeführt. Anstelle eines gemeinsamen Essens gab es eine von verschiedenen Firmen gestiftete „Fastenbrotzeit“, welche die

Mehr lesen

Mit Elan starten wir in den „Kultursommer Schloss Goldkronach 2022“ und hoffen, dass es nach zwei schwierigen Jahren der Pandemie nun endlich besser wird und wir die zahlreichen Veranstaltungen, die geplant sind, auch in Präsenz durchführen können. Auftaktveranstaltung ist das Bayreuther Fastenessen. Es ist uns gelungen, die aufgrund ihres couragierten Einsatzes für das Kirchenasyl mehrfach ausgezeichnete Äbtissin der Benediktinerinnenabtei Maria Frieden in Kirchschletten, Mechthild Thürmer OSB, als Rednerin zu gewinnen. Aufgrund der aktuellen Lage in der Ukraine

Mehr lesen

Am 13. November 2021 fand die Aufführung der „Humboldt-Kantate“ von Felix Mendelssohn Bartholdy und Uraufführung der Komposition „als nirgends nichts war“ von Steven Heelein in der Bayreuther Stadtkirche statt. Die gelungene Aufführung wurde live aufgezeichnet und steht nun in voller Länge als Video zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage HIER. Die Mitwirkenden: Vogtland Philharmonie https://v-ph.de Hochschule für Kirchenmusik in

Mehr lesen

Mit Elan starten wir in den „Kultursommer Schloss Goldkronach 2022“ und hoffen, dass es nach zwei schwierigen Jahren der Pandemie nun endlich besser wird und wir die zahlreichen Veranstaltungen, die geplant sind, auch in Präsenz durchführen können. Auftaktveranstaltung ist das Bayreuther Fastenessen. Es ist uns gelungen, die aufgrund ihres couragierten Einsatzes für das Kirchenasyl mehrfach ausgezeichnete Äbtissin der Benediktinerinnenabtei Maria Frieden in Kirchschletten, Mechthild Thürmer OSB, als Rednerin zu gewinnen. Entsprechend ihres bemerkenswerten Engagements lautet

Mehr lesen

In seinem neuen Buch „Mitgefühl“ thematisiert der Gefreiter Pfarrer, Musiker und Songpoet Andy Lang den gesellschaftlichen Riss zur Zeit der Corona-Pandemie: Wie können wir die fortschreitende Spaltung in unserer Gesellschaft überwinden? Um diese Thema vielfältig zu beleuchten, konnte Andy Lang einige Persönlichkeiten als Co-Autoren für sein Buchprojekt gewinnen, so z.B. den ehemaligen Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller und den langjährigen Bayreuther Bundestagsabgeordneten Hartmut Koschyk. Hier der Bericht im Nordbayerischen Kurier vom 03. Januar

Mehr lesen